Letztes Feedback

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Am Wegesrand

Am Wegesrand,fast hätte ich es übersehn. Da sah ich den zarten Kelch des Alpenglöckchens stehn.Sie duckte sich scheu auf dem kargen Grund uns trank die Sonnenstrahlen mit dem kleinen Mund. Was ist das schon? Magst du im Stillen denken, warum sollte mein Blick ich einer kleinen Blume schenken?Bedenke doch: Im Januar im eiskalten Wind. Ein Wunder ist es, dass ich die zarte Blüte find.Am Wegesrand, fast hätte ich es übersehn, seh ich in Schnee und Eis ein Bild der Hoffnung stehn. (Von Erich Puchta)

4.7.16 19:39, kommentieren

Werbung


Programmzusendung

Hinterlasst mir einfach eine Nachricht und ich sende euch ein aktuelles Programm zuBis dann...

3.7.16 23:26, kommentieren